Teistungen, Deutschland

Victor's Residenz-Hotel Teistungenburg

Ein Aktiv-Hotel der 4-Sterne-Kategorie inmitten der unberührten Landschaft des thüringischen Eichsfelds. Direkt auf der ehemals innerdeutschen Grenze gelegen ein First Class-Hotel mit geschichtlich doppelt interessantem Hintergrund. Mit lässigem 4*-Komfort bietet das Hotel Business- genauso wie Ferien- und Wellness-Gästen gleichermaßen viel. Unter der Woche eher das Businesshotel, dreht sich am Wochenende sowie an Feiertagen alles um die Privatgäste.

Mit 97 Zimmern und 11 Veranstaltungsräumen für bis zu 370 Personen bietet das Hotel Raum für fast jede Gelegenheit. Das Restaurant, die Cocktail Lounge, ein Spaß- und Erlebnisbad mit großem Saunabereich sowie die freundlichsten Mitarbeiter, die ich seit langem meine Kollegen nennen durfte, runden das Angebot ab!

Mit 28 Hektar Fläche bietet das Hotel jede Menge Möglichkeiten für jung und alt. Das Grenzlandmuseum direkt vor der Tür, die historische Stadt Duderstadt sowie der nahegelegene Harz garantieren Freizeitvergnügen in alle Richtungen.

Hier wird es keinem langweilig!

Kommen Sie vorbei und erleben Sie die Victor"s Welt...

Die Geschichte von Teistungenburg

Teistungenburg war einst das einzige Frauenkloster im Untereichsfeld. Als Tochterkloster des Klosters Beuren wurde es um 1260 gegründet und befand sich ursprünglich nordwestlich von Teistungen. Schon acht Jahre später wurden die Klosterbauten gegenüber auf der westlichen Höhe des Lindenberges errichtet, wozu die Zisterzienserinnen von der Äbtissin Gertrud von Quedlinburg käuflich Grund und Boden erwarben, und bereits 1290 war die Klosterkirche St. Petrus fertiggestellt. Das Kloster gelang bald zu Ansehen, Wohlstand und Macht. Doch im Bauernkrieg, im Jahre 1525, wurde es fast völlig zerstört und die Nonnen mussten ins befestigte Duderstadt flüchten. Der Dreissigjährige Krieg brachte mit der totalen Plünderung neues Unglück. 1643 war das Kloster so verarmt, dass man nicht einmal die Felder zu bestellen vermochte.

Doch 1720 begann ein bemerkenswerter Neuaufbau und bereits 1724 wurde die Klosterkirche St. Peter und Paul eingeweiht. Zeitgleich wurde das Klostergebäude neu gebaut, eine hohe Mauer um die gesamte Anlage kam 1786 hinzu. Als Baumaterial für die Bauten und die Mauer wurde weisser Sandstein aus Brehmer Steinbrüchen unter schwerer Arbeit herangefahren, vielfach durch Bauern der Nachbardörfer.

Im März 1809 erfolgte der Verkauf des Klosters, um Fürsten, die links - rheinische Gebietsverluste hatten, durch kirchliche Gebiete und Besitzungen zu entschädigen. Für nur 40.000 Taler wurde das Kloster an Amtsrat Felber verkauft. Damit war nicht einmal die Mauer bezahlt, die neben drei Toren noch ein Portal mit der Skulptur des heiligen Bernhard von Clairvaux, des Ordensgründers, aufwies. Nach der Aufhebung des Klosters im Jahre 1809 wurde die Anlage als staatliche Domäne mit Ländereien und Waldbesitz bis 1946 weiter bewirtschaftet.

Nach Ende des zweiten Weltkrieges setzte eine neue Etappe der Geschichte Teistungenburgs ein: Umsiedler fanden hier eine Unterkunft. Durch die Bodenreform 1945 erhielten Neubauern Existenzmöglichkeiten.
Steine von der Klostermauer wurden zum Bau von Bauernhäusern und anderen Gebäuden rund um Teistungen verwendet.

Nicht mehr aufzuhalten war der zunehmende Verfall der Kirche. Der Abriss erfolgte dann 1963. Aus Sicherheitsgründen erfolgte dann 1975 der Abriss der Klostergebäude und der Wirtschaftsgebäude. Nur der Kuhstall überdauerte, auf dessen Grundrissen das heutige Kongresszentrum errichtet wurde.

Heutige Nutzung

Victor's Residenz-Hotel Teistungenburg

Victor's Residenz-Hotel Teistungenburg

Nach der Wende wurde auf dem Gelände des ehemaligen Klosters der Familien- und Freizeitpark Teistungenburg errichtet. Auf der ca. 28 h grossen Grundfläche, welche von der restaurierten Klostermauer umgeben ist, fanden ein Spassbad, eine Kulturhalle, Marktplatz mit Burgtreff, ein Hotel mit dazugehörigen Parkplätzen sowie ein Dammhirschgehege Platz.
Das Spassbad wurde Ostern 1996 eröffnet, das privat betriebene Hotel im Oktober 1996.
In der Zeit Oktober 1996 bis einschliesslich März 1999, erfuhr der Freizeitpark mehrere Betreiberwechsel.

Seit April 1996 betreibt die Victor"s Residenz-Hotels Süd GmbH die gesamte Anlage. Aktuell wird sie als Tagungs-, Sport- und Aktiv-Hotel der 4-Sterne-Kategorie genutzt. Das Hotel nennt sich nach dem ehemaligen Kloster "Victor"s Residenz-Hotel Teistungenburg". Unmittelbar neben dem Hotel liegt das Grenzlandmuseum Eichsfeld sowie die Bildungsstätte am Grenzlandmuseum.

Hochzeitsimpressionen

Heiraten auf Teistungenburg...

Hochzeitsimpressionen

Hochzeitsimpressionen

Hochzeitsimpressionen