Hamburg, Deutschland

Hotelfachschule Hamburg

Vom 1. August 2003 bis zum 30. Juni 2005 absolvierte ich meine Fortbildung zum „Staatl. gepr. Hotelbetriebswirt, Schwerpunkt International Hotel Management“ an der Hotelfachschule Hamburg in einer Vollzeitfortbildung.

Der Entschluss für den Standort Hamburg viel letztlich auf Grund des Angebots der Schwerpunktausbildungen. Die Hotelfachschule in Hamburg war damals, und ist sie meines Wissens nach bis heute, die einzige Hotelfachschule mit dem Ausbildungsschwerpunkt „International Hotel Management“ in bilingualer Ausbildungsweise.

Nach meinen Auslandsaufenthalten war es mir wichtig, nicht nur die fachlichen Inhalte für den deutschen Markt zu erhalten, sondern für meine weitere Zukunft auch gewisse Bereiche der internationalen Hotellerie. Die Herausforderung diese Zeit dann auch noch bilingual zu stemmen, hat mich zusätzlich sehr gereizt.

Das Motto der Ausbildung „für die Praxis, an der Praxis, mit der Praxis“. Die Lehrer und Betreuer dieser HoFa waren alle samt super – inklusive ihrer Ecken, Kanten und Eigenheiten. Vom Schulleiter Herrn Panz über seinen damaligen Stellvertreter Herrn Dieter Polster, den Engel im Hintergrund – Frau Gisa Schmidtchen (Sekretariat), Herrn Helmuth Lamp-Hansemann (Kosten-Leistungs-Rechnen), Herrn Rüdiger Zimmer (Klassenlehrer, EDV), Frau Ingeborg Aug (Getränkekunde), Frau Andrea Benkert (International Hotel Management), Herr Jens Hatje (International Hotel Management), Frau Anja Hasse (Personalwirtschaft), Frau Brita Moosmann (Revenue Management) oder Frau Karen Wunsch (Spanisch) und all den anderen guten Seelen haben alle ihr Bestes gegeben und uns alle zu sehr guten Hotelbetriebswirten ausgebildet.

Ich kann diese HoFa voll und ganz empfehlen und jedem ans Herz legen, der sich Fortbilden und beruflich weiterentwickeln möchte. Die Zeit der HoFa wird mir immer unvergesslich bleiben, hatten wir doch neben jeder Menge Arbeit, auch jede Menge Spaß!

Wer Fragen bezüglich der HoFa Hamburg hat kann sich jederzeit an mich wenden, oder sich hier auf der HoFa-Homepage informieren. Für Fragen könnt Ihr Euch auch jederzeit direkt an Frau Gisa Schmidtchen im Sekretariat wenden.